Perfektionismus in der Wissenschaft (I): Ursachen und Auswirkungen von zu hohen Ansprüchen beim Promovieren – und warum das unter Doktorand:innen so verbreitet ist

2021-06-14T17:22:03+02:0014. Juni 2021|

Die dreißigste Literaturrecherche, die zwanzigste Textüberarbeitung, die zehnte Korrekturschleife – ist das noch notwendige wissenschaftliche Sorgfalt oder schon Perfektionismus? Dieser Artikel hilft dir dabei, zu überprüfen, ob deine hohen Ansprüche perfektionistische Tendenzen haben und zu verstehen, woher diese kommen.

Leistung = Selbstwert?! 5 Anzeichen dafür, dass du dich zu stark mit deiner Doktorarbeit identifizierst

2021-04-12T11:47:40+02:0012. April 2021|

Wenn ich allen Doktorand:innen zu Beginn der Promotion eine magische Pille geben könnte, dann wäre das eine, die ihnen bewusst macht, dass sie nicht ihre Promotion SIND. Denn viele machen den gleichen Fehler wie ich damals und identifizieren sich 1:1 mit ihrer Arbeit.

Nie mehr aufschieben! 13 Tipps, wie du Prokrastination beim Promovieren vermeidest

2021-03-22T10:27:27+01:0021. März 2021|

Wenn du prokrastinierst, hier gleich zu Beginn die gute Nachricht: Mit dir stimmt alles! Promotion + Prokrastination sind nun mal ein ziemliches Dreamteam. Warum? Weil…

Promovieren braucht Pausen: Fünf Glaubenssätze, damit du dir mit gutem Gewissen frei nehmen kannst

2021-04-12T09:50:44+02:0022. Februar 2021|

Du möchtest an der Dissertation arbeiten, aber dein innerer Schweinehund lässt dich nicht oder du bist einfach viel zu müde. Du denkst dir: „Ok, dann nehme ich mir heute mal frei und entspanne“. Aber statt dich wirklich auszuruhen, plagt dich die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen, dass du eigentlich arbeiten müsstest.

Promotion + Pomodoro-Technik – das Rezept für Konzentration und Fokus!

2021-04-12T10:04:51+02:0014. Februar 2021|

Ganz simpel gesagt: Die Pomodoro-Technik hilft dir dabei, deine Aufgaben zielgerichtet und strukturiert in festgelegten Zeitblöcken zu erledigen. Außerdem hilft sie dir, sinnvoll Pausen zu machen, BEVOR du erschöpft bist und so deine Leistungsfähigkeit über den Tag zu erhalten.

Effektiv arbeiten an der Promotion – die Tagesplanung: So holst du das Beste aus deinem Tag heraus!

2021-04-12T10:05:35+02:004. Februar 2021|

Hast du auch schon mal gedacht, dass der Tag für Promovierende mehr als 24 Stunden haben müsste? Besonders dann, wenn wir uns planlos fühlen, der Fokus fehlt oder wir Angst haben, die Kontrolle zu verlieren, wäre das unfassbar praktisch. Da es aber leider noch keine Zeitmaschinen gibt, müssen wir diese Probleme selbst lösen! Und eine gute Tagesplanung kann da vieles entspannen.

Mit Peer Coaching zur erfolgreichen Promotion: So hilft dir der Zusammenhalt in einer Online-Coworking-Community!

2021-04-12T10:08:44+02:0024. Januar 2021|

Du willst nicht mehr zu den einsam kämpfenden Doktorand:innen gehören, sondern gemeinsam mit Gleichgesinnten selbstbestimmt promovieren? Dann ist Peer Coaching in einer Online-Community genau richtig für dich. Hier bist du Teil einer Gemeinschaft von Promovierenden, die deine Situation verstehen und füreinander da sind.

Stressmanagement für Promovierende (I): 12 Ursachen für Stress während der Promotion

2021-04-12T10:09:52+02:0017. Januar 2021|

Kannst du dich nicht gut konzentrieren? Ziehst du dich zurück oder bist häufig gereizt?Ist dir oft alles zu viel? Spürst du Druck von Innen oder Außen, besonders gute Leistung zu bringen? Fühlst du dich überlastet, vielleicht, weil du zusätzlich zur Promotion eine Stelle an der Uni oder an einem Forschungsinstitut hast oder neben dem Beruf promovierst?

Einfach anfangen: 7 wirkungsvolle Strategien, mit denen du ins Schreiben deiner Doktorarbeit kommst

2021-04-12T10:10:51+02:007. Januar 2021|

Hey, du – sitzt du gerade vor deinem Laptop oder Notizheft und nichts landet auf dem (digitalen) Papier? Verzage nicht  – ich habe ein paar Vorschläge für dich, mit denen du deinen Schreibfluss aktivierst und dich motivierst.

Mehr Energie für deine Promotion 2021: So gestaltest du den Jahreswechsel bewusst

2021-04-12T10:11:36+02:0027. Dezember 2020|

Wenn du meinen Artikel zur Jahresplanung gelesen hast, weißt du, dass ich den Jahreswechsel gerne zum Anlass nehme, mein Leben im vergangenen Jahr zu reflektieren und mich für das kommende Jahr neu auszurichten. Ich wünsche auch dir, dass du das Potenzial des Jahreswechsels in diesem Jahr für deine Dissertation nutzen kannst und haben dir deshalb in diesem Artikel eine Anleitung dafür zusammengestellt.

Nach oben