Mit  Peer  Coaching  zur  erfolgreichen Promotion:  So  hilft  dir  der  Zusammenhalt  in  einer  Online-Coworking-Community!

Einsam vor dem Bildschirm sitzen, fehlende Motivation, wichtige Aufgaben aufschieben, alles alleine schaffen müssen – all das sind Situationen, die viele Promovierende (leider) kennen. Doch das hat jetzt ein Ende dank meiner Online-Coworking-Community, dem Netzwerk für mehr Fokus, Leichtigkeit und Unterstützung für deine Doktorarbeit!

Du willst nicht mehr zu den einsam kämpfenden Doktorand:innen gehören, sondern gemeinsam mit Gleichgesinnten selbstbestimmt promovieren? Dann ist Peer Coaching in einer Online-Community genau richtig für dich. Hier bist du Teil einer Gemeinschaft von Promovierenden, die deine Situation verstehen und füreinander da sind. Ab sofort kannst du dich anmelden.

Gerade jetzt zu Corona-Zeiten sehnen sich viele nach Austausch und Verbundenheit. Genau das wirst du in der Community auf erleben – und dabei wieder so richtig Lust aufs Arbeiten an der Diss bekommen!

Eine Gemeinschaft, die dich vor Einsamkeit schützt

„Shame dies when stories are told in safe places” Ann Voskamp

Kaum eine:r redet darüber: Promovierende verbringen viel Zeit allein zuhause oder in der Uni(-Bibliothek)und das ist manchmal mit Schwierigkeiten verbunden. Viele haben niemanden, mit dem sie sich über den Arbeitsprozess und die damit verbundenen Emotionen austauschen können. Manchmal stauen sich Emotionen wie Frust oder Angst sogar so weit auf, dass sie zu einer Arbeitsblockade führen. Und da schafft es nicht jede:r allein heraus.

Umso wichtiger ist es, dass diese einsame Seite des Promovierens und ihre Risiken endlich thematisiert und enttabuisiert wird! Dazu will ich beitragen – denn ich habe selbst erlebt, wie schnell man in die Negativspirale aus Misserfolgserlebnissen, negativen Gefühlen und Gedanken kommt und wie groß die Scham sein kann, im wissenschaftlichen Umfeld offen darüber zu sprechen. Einsamkeit ist übrigens einer der größten Stressoren von Promovierenden und kann zu ernsthaften Erkrankungen wie Depression führen.

In der Online-Community gibt es keine Tabu-Themen – wir sprechen offen über alles, was zur Promotion dazugehört. Und dazu gehören für viele nunmal auch Zweifel und kleine oder größere Arbeitsblockaden. Du wirst merken: Über alles sprechen zu können, was dich bewegt, und von anderen die Rückmeldung zu bekommen, dass es ihnen ähnlich geht oder ging, ist oft schon der erste Schritt in Richtung Besserung!

Peer Coaching ist dein heilsames Sicherheitsnetz während der Promotion

In meiner Online-Community zeige ich dir, wie heilsam eine Gemeinschaft aus Menschen ist, die deine Gedanken und Gefühle kennt und versteht. Hier kannst du einfach so sein, wie du bist, und machst die Erfahrung, du genau so, wie du bist, und wo du gerade stehst, genau richtig bist.

Das Schöne: Da Promovierende mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und in ganz unterschiedlichen Phasen der Promotion zusammenkommen, könnt ihr total viel voneinander lernen und gemeinsam wachsen. Denn am Ende haben ja alle das gleiche Ziel: selbstbestimmt und mit Freude an der Arbeit ihre Forschungsergebnisse in die Welt zu bringen.

Ein Format, das den produktiven Austausch in der Community unterstützt, ist das Gruppencoaching „Q&A Promotion“. Hier hast du die Möglichkeit, dein aktuelles Problem oder deine Frage mit der Gruppe zu teilen und dazu Ideen und Rückmeldungen zu bekommen.

Hier das Feedback einer Teilnehmerin zum Gruppencoaching:

„Die Anliegen der anderen zu hören und dabei zu helfen, sie zu lösen, war sehr inspirierend. Ich bin zwar mit einem eigenen Anliegen gekommen, aber habe gemerkt, dass wir alle ähnliche Probleme haben oder hatten. Das war beruhigend.

Das Format und die Tipps der anderen haben mir unglaublich viel gebracht. Wir sitzen alle in einem Boot, aber haben eine andere Perspektive auf Dinge, das ist das hilfreiche und besondere an dieser Session.”

Erfolgsteams für deine Doktorarbeit

„Ich habe in der Community großartige Menschen getroffen. Daraus sind sehr innige Freundschaften entstanden und wir werden uns hoffentlich noch sehr lange auf unserem Promotions- und Lebensweg begleiten.“ (Isabelle, Mitglied)

Damit du dich direkt von Anfang an gut aufgehoben fühlst, biete ich einen Matchingservice für Arbeits- und Austauschgruppen an, die sich über einen bestimmten Zeitraum treffen – wenn es möglich ist, suche ich dir gerne Doktorand:innen deines oder eines ähnlichen Fachs heraus. Ihr bekommt ein Konzept für Peer-Coaching an die Hand, das ihr als Leitfaden für effektive Beratungsgespräche innerhalb der Gruppe nutzen könnt.

Damit du außerdem auch in der weiteren Community immer neue Kontakte knüpfen kannst, vermittle ich außerdem virtuelle Kaffeepausen-Verabredungen nach dem Zufallsprinzip. Du hast natürlich auch so immer die Möglichkeit, über die geschlossene LinkedIn-Gruppe individuell nach Austauschpartner:innen für bestimmte Themen zu suchen.

Mit Online-Coworking produktiv an der Dissertation arbeiten

„Sonst war ich schon sehr produktiv, aber das ist nochmal next level (Teilnehmerin virtuelles Coworking)

Kennst du den Effekt, dass du fokussierter arbeitest, wenn dich andere dabei sehen können, zum Beispiel in der Bibliothek oder im Café? Genau das machen wir uns im virtuellen Coworking zunutze. Für mindestens 24 Stunden pro Monat, davon zwei ganze Tage, gibt es virtuelle Fokus-Sessions via Zoom. Zu Beginn definieren alle ihr Ziel für die Session, dann wird bei angeschalteter Kamera individuell gearbeitet und am Ende wird ausgewertet, wie die Arbeit gelaufen ist.

Während der Sessions kannst du jederzeit mich oder Linda, meinen Co-Coach, anschreiben, wenn du mal nicht weiterkommst, und wir helfen dir beim Entwirren des Knotens im Kopf.

Du hast außerdem 24/7 Zugang zum virtuellen Coworkingspace und kannst dich dort mit anderen Community-Mitgliedern zum Arbeiten verabreden.

Hast du Lust, es auszuprobieren? Dann melde dich jetzt für den Probemonat an :)

Monatlich neues Wissen für dich!

Die Community bietet dir nicht nur Zusammenhalt, sondern auch einen Zuwachs an Wissen, das dich nachhaltig bei der Bewältigung deiner Herausforderungen unterstützt! Jeden Monat gibt es ein Webinar von mir oder externen Expert:innen, das deine Promotion beflügelt und dir hilft, dich weiterzuentwickeln.

In den Webinaren geht es zum Beispiel um Zeitmangement, Umgang mit dem inneren Kritiker, Mindset oder Schreibtechniken. Mir ist es wichtig, dass ich euch eine Mischung aus allen Bereichen biete, die für eine erfolgreiche Promotion relevant sind. Jedes Community-Mitglied soll profitieren und etwas dazulernen!

Aber selbst wenn du schon Expertin für ein Thema bist oder dazu kein Problem hast, lohnt sich die Teilnahme – denn dann kannst du mit den anderen dein Wissen, deine Erfahrungen und deine Perspektive teilen, was die Gruppe sehr bereichert. Webinare sind bei mir nie nur Frontalbeschallung, sondern dienen neben der Wissensvermittlung auch dem Zusammentragen von “Best Practices” zu den verschiedenen Themen.

Aus einem Webinar zum Umgang mit Kritik in der Testphase der Community ist beispielsweise ein Blogartikel einer Doktorandin hervorgegangen, die sich damit intensiv beschäftigt hat (kommt demnächst!). Eine andere hatte am Webinar teilgenommen, weil sie gar kein Problem mit Kritik hatte und neugierig war, woher das kommt. Ihre Perspektive hat bei uns allen für einige “Aha”-Momente gesorgt!

Klare Planung für deinen Fokus

Selbst ein Planungsmuffel wie ich musste feststellen: Zumindest einen groben Plan brauche ich für die Promotion, um mich nicht total orientierungslos in der Forschungsliteratur zu verlieren und dabei wertvolle Zeit zu verschwenden. In unserer gemeinsamen Planungssession zu Monatsanfang bekommst du die Klarheit, die du für die nächsten Arbeitsschritte brauchst. Und in der darauffolgenden Session kannst du reflektieren, was gut gelaufen ist und was du anpassen willst.

Damit du den Montag endlich liebgewinnst, starten wir jede Woche zusammen mit gemeinsamer Wochenplanung.

Motivationsimpulse zum Dranbleiben

In unserer LinkedIn-Gruppe teile ich jede Woche Motivations- und Reflexionsimpulse – manche ernsthaft, manche mit einem Augenzwinkern. Diese Impulse helfen dir, deinen Arbeitsprozess zwischendurch immer mal wieder auf der Metaebene zu reflektieren. Sie stärken dein Selbstbewusstsein, deine Selbstliebe und fördern das selbstbestimmte Arbeiten und Leben.

Zu viele Termine oder spezielles Thema? Kein Problem!

Vielleicht hast du noch Bedenken, ob die Community für Promovierende zu dir, deiner Promotion und deinem Leben passt? Dann habe ich hier nochmal drei Vorteile für dich, die auch den aktuellen Mitgliedern wichtig sind:

Nimm  nach  Lust  und  Laune  teil  –  ganz  ohne  Druck

Ganz wichtig: Du musst nicht an allen Terminen teilnehmen! Die Termine fürs virtuelle Coworking sind absichtlich so verteilt, dass es eine breite Auswahl gibt (und werden in Zukunft wahrscheinlich sogar noch ausgeweitet). So kann jede:r teilnehmen, wie es Kalender und Energielevel erlauben.

Zum Gruppencoaching kannst du immer dann kommen, wenn du Bedarf, Lust und Zeit hast. Die Webinare zeichne ich auf oder stelle gleichwertiges Material zur Verfügung, sodass du die Themen dann durchgehen kannst, wenn es für dich passt.

Manche Doktorand:innen sind übrigens auch nur wegen des Coworkings, andere nur wegen des Gruppencoachings und der Webinare Mitglied – du bist zu nichts verpflichtet und suchst dir, wie im Fitness-Studio, das aus, worauf du Lust hast und was dich weiterbringt.

Überfachlicher  und  fachlicher  Austausch

Die Community ist vor allem für überfachlichen Austausch zu Herausforderungen und Prozessen da. Diese sind für viele ähnlich – unabhängig von Promotionsthema. In den Besprechungen in den Coworkingsessions zum Beispiel ist es sogar vorteilhaft, wenn ihr aus unterschiedlichen Fächern kommt. So könnt ihr euch mehr auf den Arbeitsprozess fokussieren, anstatt im Klein-Klein der Themen festzuhängen.

Wenn du dir fachlichen Austausch wünschst, kannst du dich aber natürlich auch mit anderen Community-Mitgliedern vernetzen, die das gleiche oder ein ähnliches Fach haben oder im gleichen Themenbereich forschen. Dazu kannst du die LinkedIn-Gruppe nutzen oder mich anschreiben.

Brauchst  du  wirklich  eine  Community?  Testes  es!

Ich vermute, wenn du bis hierher gelesen hast, dann interessiert dich zumindest ein Element der Community – sei es das Coworking, der Austausch oder der Coachinginput :)

Du kannst gerne testen, ob es was für dich ist: Der erste Monat (Februar 2021) ist ein Testmonat für alle und kostet nur 39 €. Du kannst alle Formate einmal ausprobieren und danach entscheiden, ob du weitermachen willst.

Da Beziehungen innerhalb der Community etwas Zeit zum Wachsen brauchen und sie auch davon lebt, dass man immer wieder auf bekannte Gesichter stößt, empfehle ich grundsätzlich die sechsmonatige Mitgliedschaft (zum Preis von 59 € pro Monat). Einen Monat vor Ablauf der Mitgliedschaft kannst du entscheiden, wie du weitermachen willst und bei Bedarf z. B. auch zu einer kürzeren Laufzeit wechseln. Die dreimonatige Mitgliedschaft kostet 69 €, die einmonatige Mitgliedschaft 79€.

Meine Erfahrung mit Einsamkeit während der Promotion und warum Austausch und Coaching wichtige Schlüssel für deine berufliche und persönliche Entwicklung sind

Für mich ist die Online-Community ein echtes Herzensprojekt. Ich habe ja in einem strukturierten Promotionsprogramm promoviert. Neben den regelmäßigen Kolloquien war es allem der informelle Austausch im gemeinsamen Arbeitsraum und bei Stammtischen, der mir half, meine individuellen Erfahrungen in dieser neuen Lebensphase besser zu verstehen.

Aber drei wichtige Dinge gab es in meinem damaligen Umfeld nicht, und diese stehen heute im Fokus meiner Arbeit als Coach:

  • offenen Austausch über Selbstzweifel, Misserfolge und Arbeitsblockaden
  • Reflexionsangebote über den Arbeitsprozess an sich
  • Thematisierung von psychologischen und systemischen Herausforderungen während der Promotion (z. B. Impostor-Syndrom)

Mit meiner Veranlagung zu Perfektionismus und Impostor-Syndrom bin ich so ins offene Messer des Wissenschaftssystems gerannt (der perfekte Match!) – und hatte zweimal mit Schreibblockaden zu kämpfen. Die zweite ging über mehrere Monate und an manchen Tagen bin ich kaum aus dem Bett gekommen.

  • Ich dachte in der Zeit, ich sei die Einzige, der das so geht, und habe mich so alleine und hilflos gefühlt.
  • Ich habe mich nicht getraut, mit jemandem offen darüber zu sprechen, wie es mir ging, weil ich mich geschämt habe.
  • Ich dachte, ich sei nicht gut genug.

Das war natürlich alles nicht so – aber da ich keine Community hatte, die mir das hätte spiegeln konnte, habe ich das erst viel später gelernt. Freund:innen, die nicht promovierten, konnten meine Probleme nicht verstehen.

Seitdem habe ich in verschiedenen Aus- und Weiterbildungen und eigenen Coachingpozessen erlebt, wie wichtig der ehrliche, offene und vertrauensvolle Austausch in einer Gruppe von Menschen ist, die den gleichen Weg gehen. Und die Anregungen von Coaches,

  • die bestimmte Entwicklungsschritte schon gemacht haben,
  • Wissen über Psychologie, Systeme und Skills vermitteln, das man in der neuen Lebensphase haben sollte, sowie
  • bei Veränderungsprozessen helfen.

Diese Erfahrung möchte ich jetzt mit der Online-Community an Doktorand:innen weitergeben. Denn Promovieren sollte meiner Meinung nach vor allem durch eins geprägt sein: Freude am Forschen und am Mitgestalten der Welt durch deine Arbeit. Und dabei das Gefühl zu haben, das eigene Leben selbst in der Hand zu haben.

Damit das bei dir (wieder) so ist, gibt es die Community.

Du bist meine Motivation!

Die Community ist also genau das, was ich damals gebraucht hätte während meiner Promotion. Und ich weiß, dass auch heute noch viele Promovierende – vielleicht auch du?! – so etwas brauchen, denn nach JEDEM meiner Workshops, die ich an verschiedenen Unis für Doktorand:innen gebe, höre ich immer wieder die gleiche Rückmeldung: „Es hat so gut getan, sich endlich mal offen auszutauschen. Ich dachte, ich sei die:der einzige, die:der…“.

Mit meiner Online-Community ermögliche ich dir diesen Austausch jetzt jederzeit, flexibel von zuhause aus (oder wo auch immer du gerade bist).

Hier kannst du dich anmelden und findest alle Infos zur Community!

Hast du noch Fragen dazu oder möchtest du einen Probemonat machen? Schreib mir gern an hallo@annamariabeck.de oder buche dir ein kostenloses Kennenlerngespräch.